CDU

Aktuelles

17. 09.18

Bergmann besuchte Gerüstbau Elbers in Kranenburg

Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für die nördlichen und rechtsrheinischen Gebiete des Kreises Kleve, Dr. Günther Bergmann, besuchte nun im Rahmen seiner regelmäßigen Wahlkreisbesuche die Firma Gerüstbau Elbers in Kranenburg. Das 1972 in Kleve gegründete Familienunternehmen wird in zweiter Generation von Max Elbers geführt und beschäftigt über 30 Mitarbeiter. Seit 1986 in der Grenzgemeinde ansässig erwirtschaftet der Betrieb 30% seines Umsatzes in den Niederlanden; zum Einsatzgebiet zählt außerdem, neben dem Kreis

Weiterlesen...
21. 08.18

Bergmann und Voßeler: Gute Entwicklungen auf Krei...

Erfreuliches gab es über die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Kleve zu berichten, als die beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Margret Voßeler und Dr. Günther Bergmann sich mit der Vorsitzenden der Geschäftsführung der hiesigen Agentur für Arbeit, Barbara Ossyra, zum alljährlichen Informationsaustausch trafen. Die positiven Entwicklungen seien unter anderem daran festzumachen, dass im Vergleich zum Vorjahr die Arbeitslosenzahlen um über neun Prozent zurückgegangen seien. Auch die Zahlen der Empfänger

Weiterlesen...
17. 08.18

Wieder Förderung vom Land für Europa-Projekte in...

Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für die nördlichen und rechtsrheinischen Bereiche des Kreises Kleve, Dr. Günther Bergmann MdL, freut sich über die Landesförderung zweier grenzüberschreitender Projekte in seinem Wahlkreis. Bergmann hatte die Ideen unterstützt, die nun Förderungen von jeweils bis zu 5.000 Euro im Rahmen des Wettbewerbs „Europa bei uns zuhause“ erhalten. NRW-Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner verkündete heute, dass die Grenzgemeinde gleich zwei Mal Geld vom Land bekommen werde. Der St. Cäcilienchor

Weiterlesen...
16. 08.18

Auch Kommunen im Kreis Kleve können von Heimatfö...

Das Förderprogramm der Landesregierung „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ ist neu: Mit fünf Förder-Elementen fördert die Landesregierung mit rund 150 Mio. € bis 2022 die Gestaltung der Heimat vor Ort. Diese Förderung kann auch Kommunen im Kreis Kleve zugutekommen. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in NRW deutlich sichtbar zu machen. „Es ist ein starkes Zeichen der

Weiterlesen...
Alle Meldungen ansehen ...