CDU

AKTUELLES

25. 08.21

Bergmann übergab Ehrenplakette zum Schützenjubil...

Der direkt gewählte CDU-Landtagsabgeordnete für die nördlichen und rechtsrheinischen Bereiche des Kreises Kleve, Dr. Günther Bergmann, überreichte zum 225-Jahr-Juliläum der St. Lambertus-Schützenbruderschaft Rees-Haffen e. V. eine Ehrenplakette samt Urkunde des Landes Nordrhein-Westfalen. Damit zeichnet die Landesregierung seit 2010 engagierte Schützenvereine anlässlich besonderer Jubiläen aus. In dem Reeser Ortsteil, der übrigens vor 990 Jahren erstmals schriftlich erwähnt wurde und somit im Jahr 2031 1.000 Jahre alt wird, können die Schützen nicht

Weiterlesen...
24. 08.21

Corona-Förderung für Schulen im Kreis Kleve

Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten für den Kreis Kleve, Margret Voßeler-Deppe und Dr. Günther Bergmann, freuen sich über 2.7 Millionen Euro „Extra-Geld“ für Schulen im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ für 2021 und 2022. Das neue Schuljahr hat gerade begonnen, und nun gilt es für Schülerinnen und Schüler, erst einmal wieder anzukommen – pandemiebedingt aber auch einiges wieder aufzuholen. Genau dafür fließen zusätzlich 2.744.696 Millionen Euro an

Weiterlesen...
08. 08.21

Niggemann und Bergmann sprachen in Schloss Moyland

Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für die nördlichen und rechtsrheinischen Bereiche des Kreises Kleve, Dr. Günther Bergmann, war nun zum wiederholten Mal im Rahmen seiner regelmäßigen Wahlkreisbesuche zu Gast auf Schloss Moyland. Dort traf er sich mit der Verwaltungsdirektorin Julia Niggemann, um sich einen Eindruck von den Arbeiten vor Ort zu machen und weitere Projekte zu besprechen. Die Bedeutung von Schloss Moyland als Museumsstandort für moderne und zeitgenössische Kunst und als

Weiterlesen...
04. 08.21

Aufholprogramm für Kinder und Jugendliche nach Co...

Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten für den Kreis Kleve, Margret Voßeler-Deppe und Dr. Günther Bergmann, freuen sich über 1,36 Millionen Euro für Kinder und Jugendliche im Kreis Kleve für 2021 und 2022. Um die pandemiebedingten Folgen für die Entwicklung junger Menschen abzumildern, haben Bund und Land das 107 Millionen Euro umfassende Programm „Aufholen nach Corona“ beschlossen, von denen insgesamt 1.360.025,78 Euro direkt an die Jugendämter im Kreis Kleve fließen. Schwerpunkte des Aufholprogramms

Weiterlesen...
Alle Meldungen ansehen ...